Jugendhilfezentrum
in Trägerschaft der
Salesianer Don Boscos
Jugendhilfezentrum  in Trägerschaft der Salesianer Don Boscos

Gesellenehrung 2021

Veröffentlicht am: 13. September 2021

Am Samstag, 28.08.2021 fand die Gesellenehrung im Jugendhilfezentrum Don Bosco Helenenberg statt. Aufgrund der aktuellen, coronabedingten Situation musste die Ehrung angepasst und in einem kleineren Rahmen durchgeführt werden. 

Von den 21 jungen Menschen, die im Jahr 2021 ihre Ausbildung erfolgreich in den Bereichen Holz, Metall, Farbe, Elektro, Lager, Garten, Verkauf oder Bäckerei auf dem Helenenberg beendet hatten, kamen 16 Gesellinnen und Gesellen mit ihren Familien, Partnern, Freunden und/oder Betreuern zur Ehrung.

Eingeleitet wurde die Gesellenehrung durch Pater von Spee, der die Entwicklung der Ausbildung von Don Bosco und auf dem Helenenberg darstellte. Im Anschluss wurde jeder anwesende Geselle persönlich vom Ausbildungsleiter Wolfgang Marx geehrt. Da das Wetter leider nicht so mitspielte, wurde die Ehrung von draußen in die Kirche verlegt. Die „frischgebackenen“ Fachpraktiker für Metallbau, Fachkräfte für Metalltechnik, Fachlageristen, Fachpraktiker für Lagerlogistik, Tischler, Fachpraktiker für Holzverarbeitung, Fachpraktiker im Gartenbau, Maler und Lackierer, Fachpraktiker für Maler und Lackierer, Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk und Elektroniker erhielten als Präsent einen Werkzeugkoffer, sowie eine für diesen Tag angefertigte Broschüre und einen Rucksack mit Infos zur Anlaufstelle für Ehemalige.

Zur Stärkung gab es Grillgut und Salate, sowie Kaffee und Kuchen. Im Anschluss blieb noch Zeit, sich austauschen und über die Zeit während und nach dem Helenenberg zu sprechen.

Im Rahmen der Gesellenehrung wurden auch die Projekte „Don Bosco Lotse - Anlaufstelle für Ehemalige“ und „MoVe in Arbeit 4.0“ kurz vorgestellt. Bei der Anlaufstelle können sich ehemalige Helenenberger jederzeit wieder melden, wenn sie Probleme haben und Unterstützung benötigen. Zudem organisiert das Projekt auch Ehemaligentreffen und freut sich immer über Kontaktaufnahmen durch Ehemalige, die über ihre Zeit vom Helenenberg berichten möchten. 

Das Projekt „MoVe in Arbeit 4.0“ (Motivieren für und Verstehen von digitaler Arbeitswelt) ist kostenlos und richtet sich an junge erwerbslose Menschen bis 25 Jahre. Das Projekt qualifiziert für neue digitale Bildungsanforderungen und vermittelt Grundlagenskills digitaler Arbeitswelt.

Wir sind froh, dass wir diese Ehrung, die wir sonst beim Helenenfest durchführen, trotz Corona und widrigem Wetter durchführen konnten. Zugleich sind wir natürlich sehr stolz auf unsere Gesellinnen und Gesellen und wünschen Ihnen auf Ihrem weiteren Lebensweg alles Gute!