Jugendhilfezentrum
in Trägerschaft der
Salesianer Don Boscos
Jugendhilfezentrum  in Trägerschaft der Salesianer Don Boscos

Schüler werden Klimabotschafter

Veröffentlicht am: 12. April 2021

Helenenberg – „Seid vorsichtig mit dem Klima und wir leben lange“ ist auf der Bank zu lesen, die sechs Schüler des Berufsvorbereitungsjahres bei Don Bosco Helenenberg vor dem Klosterladen aufgestellt haben. Drei Tage lang hatten sich die Jugendlichen intensiv mit dem Klimawandel beschäftigt. Das Team von Don Bosco macht Schule aus Bonn hatte dafür erlebnisorientierte Spiele und Methoden mitgebracht.

Beim Weltverteilungsspiel verteilten die Schüler Bevölkerung, Einkommen und CO2-Ausstoß auf der Weltkarte. Sie stellen fest, dass die reichen Kontinente pro Person am meisten CO2 in die Luft pusten. Kontinente mit geringem Einkommen, wie Afrika, Südamerika und Ozeanien verursachen weniger CO2-Ausstoß, sind aber von der Erderwärmung viel stärker betroffen. „Das ist nicht gerecht“, meinten die Jugendlichen einhellig und machten sich Gedanken, was sie für das Klima tun können.

Holzbank mit Botschaften zum Klimaschutz
Das Team von Don Bosco macht Schule aus Bonn hatte erlebnisorientierte Spiele und Methoden zum Thema Klimawandel mitgebracht.

Neben persönlichen Challenges, wie drei Tage fleischfrei essen oder die Nussnugat-Crème wegzulassen, ging es ihnen darum, andere mit ins Boot zu holen. Mit Elan bauten sie deshalb eine Holzbank mit Botschaften und Bildern, um Jugendliche und Mitarbeiter*innen des Helenenberg zum Klimaschutz anzuregen. Stolz übergaben die Sechs zum Abschluss des Projektes Welt.Klima.Wandel ihre Bank an die Einrichtungsleiterin Frau Schmitz und Pater von Spee. 

Das Projekt wurde gefördert von Engagement Global aus Mitteln des BMZ.

Text und Fotos: Don Bosco Mission Bonn