Jugendhilfezentrum
in Trägerschaft der
Salesianer Don Boscos

Ausbildungsstart in der Berufsausbildungsstätte Don Bosco Helenenberg

Veröffentlicht am: 08. September 2020

 

Mit Beginn des neuen Ausbildungsjahres starten 25 junge Menschen ihre Berufsausbildung im Jugendhilfezentrum Don Bosco Helenenberg. Sie beginnen ihre Ausbildung in den Berufen:

- Gärtner

- Tischler

- Metallbauer

- Bäcker

- Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk SP Bäckerei

- Fachlagerist

- Maler und Lackierer

Das Besondere der Ausbildung in der Berufsbildungsstätte im Jugendhilfezentrum Don Bosco Helenenberg ist die intensive Verzahnung der privaten Don Bosco Berufsschule mit den sich in unmittelbarer Nähe befindenden Ausbildungswerkstätten. Hierdurch ist für die jungen Menschen sichergestellt, dass auch bei schwierigen Startchancen optimale Ausbildungsergebnisse erzielt werden können. Die Auszubildenden wohnen in der Einrichtung oder pendeln täglich von zu Hause zum Helenenberg.

Neben den beruflichen Ausbildungsmaßnahmen haben mit dem neuen Schuljahr auch 33 junge Menschen ihre Berufsvorbereitenden Maßnahmen begonnen. Die vorwiegend schulischen Bildungsmaßnahmen werden durch die private Berufsschule Don Bosco Helenenberg organisiert und in Kooperation mit den Ausbildungswerkstätten umgesetzt. Jeder Teilnehmer hat die Möglichkeit, mindestens drei Berufsfelder kennenzulernen und wird umfangreich bei der Ausbildungsplatzsuche unterstützt. Die erfahrenen Ausbilder und Sozialpädagogen können dabei auf eine sehr gut ausgestattete Infrastruktur zurückgreifen. Die Werkstätten sind mit hochwertigen Maschinen ausgestattet. Die private Don Bosco Berufsschule verfügt über eine moderne Computer- und Klassenraumausstattung. In jedem Klassenzimmer steht ein Whiteboard zur Verfügung; mit 3D-Druckern werden Ausbildungsinhalte anschaulich dargestellt.

Durch die Corona-bedingte Absage des Helenenfestes werden in diesem Jahr die erfolgreichen Abschlussprüflinge in einem separaten feierlichen Rahmen für ihre herausragenden Leistungen geehrt. 

In folgenden Berufen wurden achtzehn Abschlüsse erreicht:

- Fachpraktiker für Zerspanungsmechanik FR 

(Drehmaschinensysteme)

- Metallbauer, FR Konstruktionstechnik

- Elektroniker, FR Energie- und Gebäudetechnik

- vier Fachpraktiker für Metallbau

- zwei Metallbauer, FR Konstruktionstechnik

- Bäcker

- zwei Fachpraktiker im Gartenbau

- Fachpraktiker für Maler und Lackierer

- Fachpraktiker für Holzverarbeitung

- drei Fachlageristen

- Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk, SP Bäckerei

Wir gratulieren den Absolventen herzlich zur bestandenen Prüfung und wünschen Ihnen alles Gute auf ihrem weiteren Lebensweg.